Potsdamer Frauenwahllokal erhält Marie-Juchacz-Preis. Laudatio hält Sophie Passmann

Am heutigen Montag, dem 18. Februar, erhält das Potsdamer Projekt Frauenwahllokal den einmalig anlässlich des 100. Jubiläums der Einführung des Frauenwahlrechts verliehenen Marie-Juchacz-Preis. An der Preisverleihung nehmen die SPD-Fraktions- und Parteivorsitzende Andrea Nahles sowie die Bundesministerinnen Franziska Giffey und Katarina Barley, die Schauspielerinnen Esther Schweins und Sigrid Grajek, die Autorin und Moderatorin Sophie Passmann teil.

„Die Initiatorinnen des Potsdamer Frauenwahllokals machen mit viel Kreativität, Energie und Leidenschaft auf das denkwürdige Jubiläum 100 Jahre Frauenwahlrecht aufmerksam und erinnern zugleich daran, dass selbst heute Parität in den Parlamenten längst nicht erreicht ist“, freut sich die Potsdamer Bundestagsabgeordnete Manja Schüle, die sich für die Verleihung des Preises an die Potsdamerinnen eingesetzt hatte.

Der Preis erinnert an die SPD-Abgeordnete in Reichstag und Nationalversammlung, AWO-Gründerin und Vorkämpferin für die Frauenrechte Marie Juchacz, die am 19. Februar 1919 als erste Frau vor einem deutschen Parlament gesprochen hat.

 

Die Preisverleihung findet um 18.30 Uhr im Reichstagsgebäude statt.