Gesprächstermin mit dem Jugendmigrationsdienst

„Nun integriert Euch mal schön!“ Klingt absurd, ist in der Vorstellung vieler dennoch eine Aufforderung an Menschen, die aus anderen Ländern und Kulturen zu uns kommen. Dabei wollen die meisten von Ihnen genau das – auch sozial bei uns ankommen, eine neue Heimat finden, kulturell neue Wurzel schlagen, ohne die alten zu durchtrennen – ganz einfach ein Teil unserer Gesellschaft sein. (Von) allein, ohne Unterstützung und Hilfe gelingt das auch jungen Menschen nicht und deswegen gibt es unter anderem den Jugendmigrationsdienst des Internationalen Bundes, mit dem ich mich heute über dessen Arbeit – Tücken und Fallstricke, aber auch Erfolge und die Bereicherung für unsere Gesellschaft ausgetauscht habe. Vielen Dank an Frau Bittrich und ihre Kolleginnen.