* Pflichtfelder

Neuigkeiten

Mieterrechte stärken

Wir stärken die Rechte der Mieterinnen und Mieter im Umgang mit Modernisierungsmaßnahmen. Wurde eine Wohnung modernisiert, darf die Miete pro Quadratmeter monatlich nur noch um maximal 3 Euro innerhalb von 6 Jahren erhöht werden – bundesweit. Die Modernisierungsumlage senken wir in Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt deutlich. Wer Mieterinnen und Mieter aus ihren Wohnungen rausmodernisieren will, muss künftig mit einem Bußgeld von bis zu 100.000 Euro rechnen. Mieterinnen und Mieter erhalten einen Anspruch auf Schadensersatz. Diese Maßnahmen haben wir heute in den Bundestag eingebracht. Das ist Politik für Mieterinnen und Mieter. Das ist Politik für ein solidarisches Land

Bundestagsbesuch von Johanniter-Unfall-Hilfe und Potsdamer Laufclub e.V.

„Aus Liebe zum Leben“ ist das Motto der Johanniter-Unfall-Hilfe. Das passt zur Johanniter-Jugend Landesverband Berlin/Brandenburg, die mich am Montag im Bundestag besucht hat, genauso wie zu den Sportlerinnen und Sportlern des Potsdamer Laufclub e.V., die nur ein paar Stunden später zu Gast waren. „Aus Liebe zum Leben“ engagieren sie sich im Verein und bei den Johannitern, unterstützen Menschen in allen Lebenslagen und halten sich fit. „Aus Liebe zum Leben“ leisten beide auch einen wichtigen Beitrag zur Integration Geflüchteter. Von Herzen Danke dafür! „Aus Liebe zum Leben“ – auch ein schöner Leitspruch für Politik.

Bundestag beschließt Brückenteilzeit

Der Bundestag hat heute das Recht zur Rückkehr von Teilzeit- in Vollzeitbeschäftigung beschlossen. Das hilft zum Beispiel allen, die sich für eine befristete Zeit um ihr Kind oder zu pflegende Angehörige kümmern wollen und bewahrt vor der Teilzeitfalle.

Besuch des Motorbootclub Potsdam im Deutschen Bundestag

Goldener Oktober und bestes Bootfahrwetter! Und trotzdem hat der Motorbootclub Potsdam heute die Havel gegen den Deutschen Bundestag eingetauscht und mich besucht.
Wassersport und Wassertourismus sind für Brandenburg wichtige Wirtschaftszweige. Schleusenzeiten waren daher zum Beispiel eines unserer heutigen Gesprächsthemen über das tolle Hobby auf dem Wasser hinaus.

Die silbernen Meister 2018

Zusammen bringen sie 3.300 Meisterjahre auf die Bühne. Die Handwerkskammer Potsdam ehrte heute 132 Meister*innen, die seit 25 Jahren als Inhaber*innen oder Betriebsleiter*innen eines Handwerksbetriebes aktiv am Markt sind. Bei allem digitalen Fortschritt: Haare schneiden, Dächer decken, Rohre reparieren und und und kann eben nur das Handwerk.
Handwerk. Die Wirtschaftsmacht von nebenan!

Mehr Beiträge anzeigen...

Über mich

Ich stehe für Investitionen in Kitas und Schulen, vor allem aber in Menschen mit einem großen Herz für Kinder und Hilfebedürftige: Erzieher, Sozialarbeiter, Pfleger. Ich stehe für ein gemeinsames regionales Verkehrskonzept und für Investitionen in den sozialen Wohnungsbau. Ich stehe für die Unternehmerinnen und Unternehmer und für eine enge Kooperation mit unseren Wissenschaftsstandorten. Sie bilden das Rückgrat unserer erfolgreichen Wachstumsregion.

Gerechtigkeit heißt für mich: Bildung unabhängig vom Geldbeutel der Eltern, gute Löhne und sichere Beschäftigung und eine Rente, von der man leben kann.

Ich möchte gemeinsam mit Ihnen unsere Heimat gerechter und zukunftssicher machen.

 

Mein Lebenslauf

  • 1976 geboren und aufgewachsen mit Mutter Marion und Schwester Jana in Frankfurt (Oder).
  • 1996-2006: Studium der Politikwissenschaften und Promotion über politische Bildung zum Dr. rer. pol., Promotionsstipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • 1997-2006: Mitarbeiterin von Ingrid Siebke (MdL), Christel Redepenning (MdL), Norbert Glante (MdEP)
  • 2007-2008: Lehrbeauftragte Universität Potsdam, Lehrstuhl Prof. Dr. Werner Jann
  • 2006-2009: Referentin für Bildung, Jugend und Sport, SPD-Landtagsfraktion Brandenburg
  • 2009-2014: Büroleiterin von Minister Günter Baaske, Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie
  • 2014-2017: Büroleiterin von Minister Günter Baaske und Staatssekretär Thomas Drescher, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
  • seit Oktober 2017: Mitglied des Deutschen Bundestages, direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis 61 Potsdam-Potsdam-Mittelmark II-Teltow-Fläming II

 

Weiterlesen

Wahlkreis 61

img_1858Der Wahlkreis 61 ist in seiner Fläche der kleinste Bundestagswahlkreis in Brandenburg und dennoch an Vielfalt und Anziehungskraft kaum zu überbieten.  Zwischen Fahrland, Ferch, Wietstock und Teltow leben  etwas mehr als 300.000 Menschen in neun Städten und Gemeinden. Lebens- und liebenswert ist es überall, im idyllischen Ludwigsfelder Ortsteil Schiaß mit seinen 44 Einwohnern ebenso wie in der heute über 167.000 Einwohner zählenden Landeshauptstadt Potsdam mit seinen Kietzen von Drewitz und Stern bis Potsdam-West . Eines ist nahezu allen Gemeinden im Wahlkreis gemein: die Lage am Wasser. Ob Havel oder einer ihrer zahlreichen Seen, Nuthe,  Blankensee, Teltowkanal oder Plessower See – die Menschen hier sind das Leben am Wasser gewohnt und wissen, dass man im Leben Brücken bauen muss, um zueinander zu finden. Weiterlesen